Der Umbau beginnt

 

LUPO V5

Nun ist es soweit....

Nachdem Kältemittel und die anderen Flüssigkeiten runter sind, geht es los!

 

09.05.2015

Heute ist die Stoßstange, Schloßträer, Kühlmittel- und Klimaschläuche, Batterie, Luftfilter und die Radhausschalen abgebaut worden.

Bei den Radhausschalen war ich doch ein Stück weit erschrocken......

.....dahinter lag "ein halber Blumenkasten" volller Erde. Zum Glück ist der Lupo verzinkt. Dadurch ist nichts passiert. Aber beim endgültigen Zusammenbau kommt dort auf jeden Fall noch "eine Ladung Wachs" rein, damit auch in Zukunft nichts passiert!

15.05.2015

Nachdem nun die Stroßstange und der Schlossträger runter ist, wird heute dem Motor zu Leibe gerückt.

Motor und Getriebe wurden als eine Einheit ausgebaut. Der Ausbau ging eigentlich zügig vorran. Das einzige was aufgehalten hat war das lösen der Antriebswellen auf der Getriebeseite, da man mit der da man schlecht an die Vielzahnschrauben ran gekommen ist. Ich habe mir so geholfen, das ich das Rad abgenommen habe und die Wellen immer ein Stück weiter gedreht habe. So konnt eich dann die oben liegenden Vielzahnschrauben lösen.

Für den Ausbau hatte ich schon das Schaltgestänge gelöstt sowie die Schraube der Drehmomentstütze entfernt.

Beim Anheben des Motors mit dem Motorkran musste ich allerdings feststellen, das die Motor-/Getriebeeinheit an der Spritzwand noch irgendwo fest war :-(

Ich habe dann feststellen müssen, das am Getriebe die Schaltseile noch an zwei Hebeln fest waren sowie die Drehmomentstütze auch oben noch eine Befestigung hatte. Nach einigen Fummeln war dieses aber auch bald gelöst. Nun konnte endlich die Motor-/Getriebeeinheit aus dem Lupo gehoben werden....

29/30.05.2015

Heute habe ich den Innenraum leer geräumt, damit genug Platz für die Anpassung des Kabelbaumes ist. Dazu sind die Sitze, Rückbank, hintere Seitenverkleidungen, Teppiche und die Dämmatten raus geflogen. Das ging einfach und recht zügig.

Als nächstes was raus muß, ist der Instrumententräger. Das ist eine ganz schöne Fummelei, da man erst einmal alle Schrauben finden muß. Nach zwei Stunden dachte ich, es wäre soweit, aber auf der Fahrerseite hat sich der Instrumententräger keinen mm bewegt. Ursachen waren zwei versteckte Schrauben auf Höhe des ausgebauten Tachos. Nachdem ich den Instrumententräger soweit vorziehen konnte, musste ich feststellen, das die "Noppenoberflache" doch recht empfindlich ist. Das Zündschloss hat zwei winzige Macken in die Oberfläche gedrückt. Später wird man es nur sehen, wenn man weis, wo es ist....., aber trotzdem grrrrrrrr........

Das nächste was ich feststellen mußte, das die Kabelführung im Instrumententräger nicht so konstruiert wurde, den Kabelbaum schnell auszubauen :-(

Er muss tatsächlich am hinteren Radhaus auf der Beifahrerseite gelöst werden und komplett durch den Instrumententräger gefädelt werden. Beim Einbau werde ich es wahrscheinlich ein wenig anders lösen.....

.....als nächstes habe ich begonnen den Kabelbaum im Motorraum zu zerlegen. Ein teil des originalen Lupokabelbaumes wird übernommen (Licht, Lüftersteuerung, Alarmkontakt, Klimasteuerung,....)

Der Teil des Motorkabelbaumes der vom Motor zum Motorsteuergerät geht wird ebenfalls entfernt und später durch den Motorkabelbaum des Boras ersetzt.

Die Kabel die vom Motorsteuergerät in den Innenraum gehen (Spannungsversorgung, Kühlmittelanzeige, Alarmmeldungen,.....) werden übernommen und um Teile des Borakabelbaumes ergänzt. So spare ich (hoffentlich) ein wenig Arbeit :-)

20.09.2015

heute habe ich mein Projekt abgebrochen den V5 in eine 6x Karosse zu bauen.

Ich werde den Lupo wieder zusammen bauen und ihn noch eine Zeilang fahren bis das neue Projekt fertig ist.

Grund für den Abbruch ist, ich habe eine Lupo GTI Leerkarosse in Rot bekommen (gleiche Lacknummer wie die 6x-Karosse). Dort zieht jetzt mein V5-Projekt ein. Da ich alle Karosserieteile von einem GTI habe (Stoßstangen, Xenon, Kotflügel,....) ist die Entscheidung für die GTI-Karosse gefallen.........

Wahrscheinlich habe ich 14 Tage Arbeit verloren, aber da ich eh schon einen guten Monat im "Rückstand" bin, ist es noch nicht so schlimm....

Dadurch wird jetzt eine Pause bei dem V5-Projekt entstehen, da als erstes der "normale" Lupo wieder komplettiert wird.